Wie wir unser Leben in kleinen Schritten besser machen können / Teil 1

Wir alle haben oft mit viel Stress zu kämpfen und viel um die Ohren. Aber wie können wir das ändern? Wie können wir unser Leben mit nur kleinen Schritten ändern und verbessern? Natürlich ist der Stress nicht immer zu vermeiden aber mit nur ganz kleinen Änderungen oder nennen wir es "Tipps und Taten", können wir es schon schaffen ein bisschen ein besserer Mensch zu sein und das Leben mit mehr Leichtigkeit und weniger Stress und Zweifel zu betrachten. Die Tipps sind in verschiedene Kategorien eingeteilt und viele sind auch ganz logische Sachen, dir wir wahrscheinlich sowieso alle machen aber unerwähnt sollten sie trotzdem nicht bleiben. Have fun :)

"So much in life depends on our attitude. The way we choose to see things and respond to others makes all the difference."

 

Gesundheit

  • Trinke 2-3 Liter Wasser täglich
    Nachdem wir alle wissen wie wichtig es für uns und unseren Körper ist, immer "hydrated" zu sein, sollten wir alle versuchen mehr Wasser zu trinken. Wasser ist das wichtigste für unseren Körper und bei mir klappt das eigentlich schon ganz gut. Mein Tipp ist, sich immer und überall einfach eine Flasche mit zu nehmen. Ich trinke auch zuhause immer aus meiner 750ml Flasche um genau sehen zu können wie viel ich heute schon getrunken habe :)
  • Nütze jede Chance zu Fuß zu gehen
    Neben Wasser ist natürlich auch die Bewegung eine wichtige Sache in unserem Leben. Also immer wenn du die Chance hast zu Fuß zu gehen - nütze sie. Vor allem in Wien finde ich das ganz einfach, einfach mal drei Ubahn Stationen zu Fuß zu gehen und nicht zu fahren - ein weiterer Pluspunkt ist hierbei die frische Luft :D
  • Wasche deine Hände öfter
    Hört sich vielleicht komisch und sehr banal an aber auch hierbei können wir unserer Gesundheit mehr Aufmerksamkeit schenken. Vor allem wenn wir unterwegs waren ist es wichtig sich die Hände zu waschen, da Bakterien (und vor allem jetzt im Winter) einfach überall sind und uns krank machen können.

  • Trage Jahreszeiten-konforme Kleidung
    Für mich ist der Winter Style-technisch leider die schlimmste Jahreszeit weil meine Sneaker und Ripped Jeans im Kasten bleiben müssen aber ich bin lieber eingepackt wie ein Polarforscher als dass ich dann krank im Bett liegen muss. 

Beziehungen

  • Sag bitte und danke
    Das kostet überhaupt nichts und macht unser Leben und das der anderen sicher um ein klitzekleines bisschen besser :)
  • Halte die Tür für fremde Personen auf und mach Platz
    Wenn du jemandem die Türe aufhältst den du eigentlich nicht kennst, ist das eine sehr höfliche Geste, die dem ein oder anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubert, I promise ;) Und vor allem wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist, ist es wichtig  dass du älteren und beeinträchtigten Menschen Platz machst und sie hin sitzen lässt.

  • Deine Familie oft sehen und besuchen
    Meiner Meinung nach ist die Familie eines der wichtigsten Dinge die wir im Leben haben und darauf sollten wir auch Wert legen. Vor allem für Leute die nicht mehr zuhause wohnen, kann es wichtig sein die Familie oft zu besuchen. Immer wenn ich aus Wien wieder komme, ist mein erster Weg zu meiner Oma und meinem Opa, einfach weil ich noch ganz viel Zeit mit ihnen verbringen will, egal wie viel Stress im Studium ich dabei habe! Family first - alles andere wird hinten angestellt :)

  • Be the first to apologize and the first to forgive
    Natürlich gibt es Dinge und Menschen die uns manchmal sauer machen und auf die Palme bringen. Aber ist es nicht belastend mit jemandem im Streit zu leben und dauernd wegen Kleinigkeiten böse zu sein? Das bringt in den meisten Fällen gar nichts also vergib Menschen und wenn du etwas falsch gemacht hast, zögere nicht und entschuldige dich.
  • Akzeptiere dass dich nicht jeder mag
    Es gibt glaube ich keinen Menschen auf der Welt der von jedem gemocht wird. Es wird immer wieder Leute geben die dich nicht mögen und immer etwas zum aussetzen an dir finden. Fokussiere dich nicht auf solche Menschen, sondern auf die Menschen die dich lieben so wie du bist und dich bei allem unterstützen, der Rest ist nur verschwendete Energie.

Persönliche Dinge

  • Stelle deinen Wecker 15 Minuten bevor du eigentlich aufstehen willst
    Wir alle kennen die Situation: Der Wecker läutet und du bleibst mindestens noch 5-10 Minuten im Bett liegen weil du noch nicht bereit bist aufzustehen. Wenn du deinen Wecker früher stellst, bleibt dir in der Früh mehr Zeit für dich und du kannst locker noch fünf Minuten liegen bleiben um gut in den Tag zu starten.
  • Verbringe deine Zeit unter der Dusche um über deine Ziele nachzudenken
    Diese Situation werden wahrscheinlich auch die meisten kennen. Wenn ich duschen bin, konzentriere ich mich entweder auf meine wunderbare Stimme und das neue Lied dass ich gerade auswendig einstudiere (Performance inklusive :D), oder ich denke über mein Leben nach. Man sollte im Leben doch immer irgendwelche Ziele haben und nachdem beim duschen genug Zeit dafür ist, sollte man diese Zeit nutzen. Es müssen ja jetzt keine großen Lebensziele sein, es können auch "weekly goals" sein, was man alles gerne erreichen möchte.
  • Gehe niemals geschminkt ins Bett!
    Das wird die Männer unter euch jetzt wenig interessieren aber an die Girls: ich hoffe das macht ihr sowieso! :D

  • Plane mindestens einen Abend pro Woche für dich ein
    Selfcare ist ein wichtiges Stichwort. Wenn du einen Abend pro Woche hast der nur dir gehört und du machen kannst was du willst und worauf du Lust hast, wird der Rest der Woche sicher produktiv. Sei es, sich die Nägel zu machen, ein neues Buch zu lesen, seinen Lieblingsfilm zum 13473. Mal schauen oder einfach nur Musik zu hören :)
  • Sag ja zu Erfahrungen die dir Angst machen
    Angefangen von einer Reise bis hin zu Prüfungen oder Beziehungen. Auch wenn du Angst vor etwas hast und denkst es funktioniert sowieso nicht: Es wird funktionieren und es wird die Erfahrung zu 100% wert sein.

Produktivität

  • Verwende einen Kalender
    Ich habe lange genug ohne Kalender gelebt und dadurch leider viel zu viele Sachen vergessen. Es ist einfach viel praktischer sich alles in einen Kalender einzutragen, egal ob am Handy oder einem "analogen" Kalender :)
  • Nimm dir drei wichtige Dinge pro Tag vor
    Schreib dir drei Dinge auf, die du an jenem Tag erreichen willst und versuche diese Ziele zu erfüllen. Das dürfen natürlich keine Sachen sein die unmöglich sind. Für die einen steht auf der Liste "duschen gehen", "eine Hausübung machen", "30 Vokabel lernen", "drei Leute zum lächeln bringen", "ein warmes Essen kochen",.. und für die anderen steht irgendwas anderes auf der Liste. Ich mag das Gefühl jedenfalls am Abend, wenn man weiß dass man "seine" Dinge geschafft hat und abhaken kann. 

  • Schalte dein Handy auf lautlos oder ganz aus wenn du arbeitest oder lernst
    Ein Punkt den ich nie befolgt habe aber seitdem ich mich wirklich daran halte, lerne ich viel besser und werde beim Sport zum Beispiel nicht abgelenkt.

  • Schreibe deine Einfälle und guten Gedanken auf
    So bald du eine gute Idee hast, egal um was es geht und egal um welche Uhrzeit - schreib es auf! Immer wenn ich irgendwelche guten Einfälle hatte, hab ich mir gedacht dass ich das am nächsten Tag sicher noch weiß. Und das war natürlich nicht der Fall.

  • Habe keine Angst davor um Hilfe zu fragen
    Die meisten Leute haben entweder Angst oder zu viel Stolz um um Hilfe zu fragen. Davor muss man aber keine Angst haben. Es ist gut wenn man sich eingesteht dass man etwas nicht alleine schafft und jemanden braucht der einem hilft. Das kann beim lernen, arbeiten, kochen, Sport oder sonst wo sein :)

Diesen Blogpost habe ich in zwei Teile geteilt, da es sonst viel zu viel wird. Beim zweiten Post geht es um die Kategorien "Hobbies", "Organisation", "Gesellschaft" und "Geld" :)
Ich hoffe dieser etwas andere Beitrag hat euch gefallen aber nach dem den "25 Lektionen für's Leben" über 1000 Leute gelesen und gut gefunden haben, dachte ich, ich lasse mir etwas ähnliches einfallen :)
Bussi Toni <3

Kommentar schreiben

Kommentare: 0